Heute Starten

Der Relationale Salon

Dr. Sonja Radatz

Ihre Vortragende
„Mit meinem Relationalen Salon lade ich Sie ein, die „Get things done“-Ebene zu verlassen und sich mit dem Über-Übermorgen qualifiziert auseinanderzusetzen. Und sich durchaus strategisch inspirieren zu lassen, um die großen Themen gedanklich in Angriff zu nehmen, für die ansonsten einfach keine Zeit bleibt.“
10 Abende pro Jahr von 18.00-20.00, in denen Sie doppelt strategische Zukunft tanken: Mit zukunftsweisenden Themen. Und der ganz anderen, gestaltenden Relationalen Denkweise. Verpasste Themen können Sie per Klick „nachsehen“.

Was Sie bekommen

  10 hochwertige Salonabende 18.00-20.00
 Innovative Themen für die Praxis
 Internationaler Austausch & Networking
 Direkt mit der Begründerin der Relationalen Philosophie
 Zusätzlich Plattform-Zugang & reiche Bibliothek

Strategische Zukunftsgestaltung

Steigen Sie bewusst 10 x pro Jahr aus dem „Get things done“-Modus aus und beschäftigen Sie sich mit den Erfolgsparadigmen von morgen und übermorgen.

Strategisches
Format

1 Stunde strategische Inspiration – 1 Stunde moderiertes Netzworking und die Übertragung in das eigene Umfeld - und dass alles zeit- und ortsunabhängig! Das ist das Salon-Format.

Basic

Preise pro Jahr zzgl. MwSt., Mindestlaufzeit: 1 Jahr
€ 990 /pro Jahr
  • Ihr Package enthält
  • Alle 10 Salon-Abende
  • Unterlage, wo vorhanden
  • 24/7 späterer Video-Zugriff
  • Networking-Plattform
  • Zugang z. reichen Bibliothek
  • Zugang zur Zeitschrift LO

Premium

Preise pro Jahr zzgl. MwSt., Mindestlaufzeit: 1 Jahr
€ 1.290 /pro Jahr

De Luxe

Preise pro Jahr zzgl. MwSt., Mindestlaufzeit: 1 Jahr
€ 1.590 /pro Jahr
  • Alles aus BASIC und PREMIUM, sowie zusätzlich
  • 1 Strategisches Coaching mit Dr. Radatz

Daten & Inhalte

Hier finden Sie die Daten und Themen für das aktuelle Jahr. Die Daten und Themen für das kommende Jahr erscheinen im Oktober. Jeder Durchgang umfasst 10 Termine (365 Tage Mitgliedschaft) ab Zeitpunkt der Buchung, wobei Sie stets IM PAKET INKLUDIERT auch alle vorangegangenen Termine als Streaming ansehen können!

25. JANUAR 2022 • DAS INNOVATIONS-PERPETUUM MOBILE

Wie viele Jahre haben wir damit verbracht, nach „innovativen Mitarbeitern“ zu suchen und unseren Leuten Innovation beizubringen? Und dann diese Frage: Was hat es Ihnen gebracht – in terms of „innovation“? In meiner Relationalen Forschung der letzten Monate bin ich unter anderem zu einem überraschenden Ergebnis gekommen: Nicht die Menschen haben wir im Fokus, wenn wir ein Innovations-Perpetuum mobile herstellen wollen, sondern – die Organisation. Das ist bahnbrechend! Und stellt uns vor ganz neue Herausforderungen, vor allem die Frage: Wie gestalten wir dann unsere Organisation innovations-affin?

22. FEBRUAR 2022 • SIND WIR AM ANFANG ODER AM ENDE?

Viele Unternehmen erleben aktuell einen enormen Umschwung: Alte Strukturen, Rituale, Formen zerfallen. Vieles wird obsolet. Und große Unsicherheit entsteht. Andere erleben einen Aufschwung, einen Neubeginn. Sie schaffen es, ein neues Blatt im Buch aufzuschlagen und die Dinge neu zu denken – oder sogar gleich „mit einem neuen Buch zu starten“, um bei diesem Bild zu bleiben. Welche Chancen haben Sie in der Führung, wenn Sie in Zeiten wie diesen bewusst eine neue Ausgangssituation herstellen und das System „auf Werkseinstellungen zurückstellen“? Und wie gelingt Ihnen das?

29. MÄRZ 2022 • DAS ENDE DER OPTIMIERUNG

Nur wenn wir länger darüber nachdenken, kommt es uns seltsam vor: Innovation verbinden wir zwar gedanklich mit etwas Neuem, aber dennoch stellen wir es stets als „Optimierung“ her: Wir gehen vom aktuellen Zustand aus und „verändern diesen solange, bis wir etwas Neues haben“. Ist das die Form der Optimierung, von der wir in den kommenden Jahren und Jahrzehnten sprechen? Oder geht es um etwas ganz anderes? Wie lösen wir uns aus dem jahrhundertelangen Schatten der Optimierung und treten in das Licht der Neuerfindung? Und wie organisieren wir das so, dass es einen echten Unterschied macht?

26. APRIL 2022 • DAS SPAREFROH- UND DAS KREDIT-PARADIGMA

Hinarbeiten auf etwas – oder Kredit nehmen und sofort das Neue leben? Auch wenn wir im Privatleben wissen, dass ein „Hinsparen“ auf unsere Wünsche – ein Eigenheim etwa – im Vergleich zum Kredit tatsächlich nicht sehr sinnvoll ist, entlarven wir uns in Unternehmen häufig selbst als echte Sparefroh´s, indem wir auf die meisten Changes „hinsparen“, anstatt sie sofort zu realisieren. Bloß: Ist das ein Paradigma, mit dem wir im aktuellen digitalen Zeitalter der disruptiven Veränderungen noch durchkommen? Haben wir die Zeit? Oder verpassen wir die Pointe? Und wie funktioniert da „Kredit-Paradigma“ im Unternehmen?

10. MAI 2022 • DIE FLEXIBLE ORGANISATION

Das gute alte Organigramm – wer kennt es nicht, wer nutzt es nicht (immer noch)? Lassen Sie uns in diesem Relationalen Salon unsere Organisation von der Zukunft her betrachten: Ausgehend von den Überlegungen, dass MitarbeiterInnen rar, der Stabilitätsgrad sinkend und der Innovationsgrad ebenso wie die weltweite Vernetzung radikal im Steigen begriffen sind, brauchen wir eine andere Idee der Organisation, um erfolgreich zu sein. Wie kann sie aussehen, die flexible Organisation? Welche Paradigmen sollten dafür aufgegeben werden? Und wie lässt sie sich im eigenen Umfeld gestalten?

14. JUNI 2022 • I HAVE A DREAM

Jeder kennt sie, die beeindruckende Rede von Martin Luther King in 1963. Viel Zeit ist dazwischen verloren gegangen, viel Industrialisierung, Lean Management und Vereinheitlichung auf allen Ebenen hat uns erfasst – in praktisch allen Organisationen weltweit. Wo sind unsere Träume geblieben? Wovon träumen wir? Was sind unsere großen Visionen, die großen Überlegungen für die Zukunft, die entscheidenden Würfe? Und selbst wenn wir einen Traum haben: (Wie) Leben wir ihn in der Organisation? Leben ihn unsere Leute? Oder werden sie durch Arbeitszeiten, Prozesse und Gehälter zusammengehalten?

13. SEPTEMBER 2022 • DIE ZUKUNFT DER STRATEGISCHEN FÜHRUNG

Wann haben Sie zuletzt strategisch geführt? Erwischt. Sind die Zeiten der strategischen Führung vorbei? Wo ist Ihre Laterne, und in welche Richtung leuchten Sie – und wofür sind Sie ein leuchtende Vorbild? Wir gehen in diesem Relationalen Salon den Geheimnissen der Relationalen Strategischen Führung auf den Grund, entdecken Ihre Möglichkeiten, sich neu zu positionieren und geben Ihrem Führungsleben ein ganz neues Timbre entlang der entscheidenden Meilensteine, die Ihrer Führung zugrundeliegen. Lassen Sie uns strategische Chancen und Lücken entdecken, voneinander unterscheiden, und – nutzen.

18. OKTOBER 2022 • MITARBEITER HALTEN

Squeeze war gestern – auch wenn das viele Führungkräfte in Ihrer Mannschaft vielleicht noch nicht verstanden haben. Heute und morgen steht das „Mitarbeiter halten“ im Fokus. Bloß – wie geht das abseits der plumpen Gehalts- und Zusatzleistungsmaschinerie? Wie kann in der Generation Z und ff so etwas wie Sinn geschaffen werden? Wie sieht das Relationale Szenario eines Mitarbeiterbindungsunternehmens aus, und wie kann es auf jeder Führungsebene individuell umgesetzt werden? Und wie definieren Sie Ihre Verantwortung als Motor in diesem Umfeld?

29. NOVEMBER 2022 • STIMMT DIE RICHTUNG NOCH?

Klar – wenn der Erfolg abnimmt, ist das ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Richtung nicht mehr stimmt. Und dann lässt sich die Richtung bequem ändern. Das klingt einfach und galt auch bestimmt über viele Jahrzehnte so. Allerdings hat sich seither einiges verändert – unter anderem, dass wir die Zeit nicht mehr haben, unsere Richtung zu ändern, wenn die Erfolge abnehmen. Wie bewältigen wir die Herausforderung, die Richtung praktisch „schon im Gehen“ laufend zu verändern? Und welches Unternehmensführungsmodell brauchen wir dafür?

13. DEZEMBER 2022 • AUFBRUCHSTIMMUNG

Auf dem Weg in ein neues Jahr. Lassen Sie das alte Jahr zu Ende gehen, oder schaffen Sie Aufbruchstimmung in Ihrer Organisation, bei Ihren Führungskräften und Mitarbeitern, für das kommende Jahr? Und wenn ja, wie? Und in welche Richtung sollten alle aufbrechen? Wie nehmen Sie in Zeiten der globalen Multimedia-Hype bei ungemein hoher Taktzahl und Aufmerksamkeitsstreuung die Menschen mit – egal, in welche Richtung Sie gehen? Lassen Sie uns das Ende des Jahres zum Anlass für einen Neubeginn nehmen, in dem Sie bemerkenswerte Akzente setzen.
Treffen Sie die Vortragende

Dr. Sonja Radatz

begann 1999, ihre kontroversielle Relationale Philosophie auf Basis der sokratischen Idee und des Radikalen Konstruktivismus zu entwickeln, und daraus die Relationale Philosophie abzuleiten. Ihr Buch „Gestalten Sie. Sonst werden Sie gestaltet“ wurde bereits viele Tausend Mal gelesen. Ihr Podcast „Lebenswert gestalten“ begleitet seit einigen Jahren ZukunftsgestalterInnen in aller Leichtigkeit auf deren Weg. Viele ihrer innovativen Tools hat sie auch in ihrer Zeitschrift „Lernende Organisation“ beschrieben. Dr. Radatz begleitet jährlich etwa 500 Menschen in deren erfolgreiche Zukunft, und ist Vortragende auf zahlreichen Kongressen, an Unis und in Inhouse-Weiterbildungen. 2003 wurde ihr der Deutsche Preis für Gesellschafts- und Organisationskybernetik für ihr Lebenswerk verliehen.
Patrick Jones - Course author
Created with